Das Bekleidungshaus Stelzl wurde 1919 von Balthasar und Eleonore Stelzl gegründet.

Stoffe und Kurzwaren standen zur Auswahl, während Schneidermeister Balthasar Stelzl die Modewünsche seiner Kunden umsetzte. Nach seinem baldigen Tod führte Eleonore Stelzl das Geschäft und erweiterte das Sortiment um Hemden, Krawatten, Socken, Mäntel und Anzüge.

1949 übernahm Tochter Marianne Hofauer gemeinsam mit ihrem Mann Franz das Modehaus in der Neuöttinger Straße 15

Der Krieg warf auch seine Schatten auf Altötting. So gab es kaum mehr Firmen, welche Konfektion herstellten, sodass nur der Verkauf von Meterware blieb. In der Folgezeit vergrößerten mehrere Umbauten und die Verschmelzung mit dem Nebengebäude (Hausnummer 13) die Verkaufsfläche. Gleichzeitig wurde das Warenangebot ständig erweitert.

1989 übernahmen Sohn Reinhard Hofauer und seine Frau Birgit den traditionellen Familienbetrieb

2001 verliehen sie dem Geschäft durch einen umfassenden Umbau ein neues Gesicht. Weitere Modernisierungen folgten, die letzte im Jahre 2009, bei welcher unter anderem die barrierefreie Erreichbarkeit ermöglicht wurde.

Trotz aller Neuerungen verlor man nie das Ziel des Unternehmens: ein ausgewähltes Sortiment, fachkundige, herzliche Beratung und ein ausgewogenes Preis- / Leistungsverhältnis anzubieten.